Sie befinden sich: Startseite > News > Sickl is back...

Sickl is back...

Nur 10 Wochen nach der Schulter-Operation nach seinem schweren Sturz im Vorfeld des Ironman Regensburg zeigt Heinrich beim stark besetzten 70.3 Bewerb in Austin, Texas (40 Pros) groß auf und finisht 4:10:29h auf Rang 11!
Dabei war Heinrich erst vor 4 Wochen - bei seinem ersten Antreten nach der OP - beim 70.3 Bewerb in Branson, Missuri mit großem Rückstand nur auf Platz 33 gelandet und diese Leistungssteigerung noch nicht abzusehen. Doch wer Heinrich kennt weiß, dass er auch aus schlechten Rennen immer positive Schlüsse zieht und so war es eine Frage der Zeit, bis sich sein Training bezahlt macht!
Nach dem Schwimmen noch auf Rang 21 zeigte er vor allem am Rad eine starke Leistung und musste erst beim Laufen einen Top Ten Platz abgeben. Neben der super Platzierung kann er vor allem auch mit dem Rückstand auf den Sieger James Cunnama (3:53:57h) zufrieden sein. 6,6% bedeuten, dass Heinrich auch 2011 seine Profilizenz sicher hat, und die haben bis jetzt nur wenig Österreicher in der Tasche...
Auch wenn die Übersiedelung nach Phönix, Arizona für 6 Monate samt Kind und Kegel nicht nur sportliche Hintergründe hatte, zeigt das Training in der Wüstenstadt seine Wirkung und man darf gespannt sein, wie sich dieses Top-Resultat auf die Leistung beim Ironmanbewerb in 5 Wochen in seiner "Heimatstadt" auswirkt. Wenn er nur ein wenig mehr Motivation aus diesem Rennen mitnimmt wie aus den "suboptimalen" Rennen, dann...
Gratulation vom alten (kalten) Kontinent!! Taugt mir voll!!!
Liebe Grüße
Stefan



Die Rad-Kilometer am heißen Asphalt Arizonas tragen Früchte...